2019
> Gudrun Kampl / Schwarzes Gold
> Literal / Robert Barry, Julius Deutschbauer, Monika Piorkowska, Jana Sterbak, Peter Weibel, Lawrence Weiner

2018
> Matthias Herrmann Textpieces 96-98
Konkret Frau / Curated by Gerald Matt
> Masken
Tomasz Kulka / Das Ding
> Natalia LL

2017
> Renate Bertlmann
#It´s You too / Renate Bertlmann
> Anouk Lamm Anouk / I miss the place where I am from
> EASE / Robert Barry / Günther Förg / Tony Oursler / Keith Sonnier
> Artissima / VIVACE with Renate Bertlmann, Natalia LL and Jana Sterbak
> Curated by Eva Fabbris / LIVE END DREAM NO
> everybody anybody / group show
> liquid democracy / Monika Piorkowska, Curated by Angela Stief
> KeramiK Curated by Dietgard Grimmer with Jessica Lajard Barbara Reisinger Jeanne Susplugas Elmar Trenkwalder Gerold Tusch

2016
> Sébastien de Ganay / Non Places
> Clemens Wolf / Grounded
> Curated by / Michel Blancsubé / I´ve decided to be happy because it´s good for one´s health / Jana Sterbak
> Olga Georgieva / Looking for score
> Gudrun Kampl / Ornament oder Verbrechen
> Dieter Roth / aus einer Sammlung Exil, Selbstbildnis, Speedy-Drawing, Taschenzimmer
> VIVACE / Renate Bertlmann, Gloria Friedmann, Natalia LL, Jana Sterbak

2015
> Curated by / Myriam Ben Salah, Like The Deserts Miss The Real, Sarah Abu Abdallah, Abdullah Al Mutairi, Marwa Arsanios , Gcc, Raja’a Khalid
> Larbi Cherkaoui
> Julius Deutschbauer Klaus Pobitzer / Habs-Burgerstand, Ein Prä-Resümee
> Ilse Haider / le circuit heroesque
> Matthias Herrmann / On Photography
> Verortungen / Alyce Aycock, Peter Hopkins, Tania Kitchell, Ken Lum, Paul Morrison , Georges Rousse, Michaela Spiegel, Clemens Wolf

BEFORE

 



 

MATTHIAS HERRMANN
TEXTPIECES 1996-1998


Eröffnung 23. Okt 2018, 19 Uhr
Ausstellungsdauer 24. Okt - 14. Dez 2018


Die Galerie Steinek zeigt Fotoarbeiten von Matthias Herrmann aus einer der bedeutendsten Serien der späten 1990er,
den „Text Pieces“. Systematisch werden die facettenreichen Inszenierungen seines Selbstbildnisses mit Zitaten und
Kommentaren von Künstlern, Filmstars und Modeschöpfern verspielt konfrontiert.


„ … Als ich jetzt diese Ausstellung vorbereitet habe, habe ich gedacht – was würde ICH denn am liebsten machen?
Das ist vielleicht eine komische Frage als Künstler, aber irgendwie durchaus legitim. Und ich dachte, eigentlich hätte
ich Lust, die Textpieces nochmal anzusehen. Und dann war die Frage „halten die noch“ – diese Arbeiten sind ja sehr
stark aus ihrer Zeit und dem Zeitgeist heraus entstanden. … „

aus "Ein retrospektiver Blick in die Gegenwart -Matthias Herrmann im Gespräch mit Adrian Kowanz", Mai 2018, Riparbella, Italien.

 

 

 

 

VIENNA ARTWEEK | PROMISING PARADISE | TALK
Matthias Herrmann & Adrian Kowanz
21 Nov 2018, 18.30 Uhr
mehr >

 

 

Abb. Detail aus Textpieces 1996-1998 | To hide his deformity he wore special clothing, 1996, William Wegman, artist, 1971, black & white photograph, 2018